image280809-2

So hieß es Anfang der 90 iger Jahre:

„Peter & Hasso“
Kinderlieder-Duo aus Oldenburg (Oldbg.)

bis 1993/94

 

Peter Wieder und Hasso Bensien singen Lieder für Kinder mit einem didaktisch-kritischen Anliegen, aber nicht mit erhobenem Zeigefinger. Vorgetragen werden neue, „realistische“ Kinderlieder, entstanden in der Spätfolge der Stdentenbewegungen, der antiautoritären Bewegung und der neuen umweltbewußten, ökologischen Verantwortung, als man sich in diesem Rahmen Gedanken machte, wie Kinder schon frühzeitig eine „andere Orientierung“ erhalten sollten, damit sie nicht einmal bloß gehorsame Untertanen werden.

Was „Peter & Hasso“ durch Lieder vermitteln wollen, sind Inhalte des mitmenschlichen Umganges, der solidarischen Zusammenarbeit, des umweltbewußten Handelns, des partnerschaftlichen Verhaltens im Straßenverkehr, der Friedenserziehung, der Kritik an Vorurteilen und sozialer Ungerechtigkeiten. Die Themen der Lieder sind häufig in Geschichten gekleidet, in denen vielfach auf lustige und witzige Art in für Kinder verständlicher Form Zusammenhänge erkennbar gemacht werden.

Häufig werden wie in traditioneller Form gern Tiere in Geschichten benutzt, um menschliche Verhaltensweisen zu kritisieren oder als wünschenswert vorzuführen. Sehr viele Lieder sind aber auch nur einfach Blödel- und Mitmachlieder, also ganz ohne Hintergedanken. Die meisten Lieder entfernen sich kaum vom Dreiklang. Die Begleitung auf der Gitarre beschränkt sich überwiegend auf einfache Harmonien, also Grundakkord, Dominante, Subdominante in den auch für Kinder mitsingbaren Tonarten C, G, D, und E. Die meisten Lieder haben einen leicht einprägsamen Wiederholungsteil (Refrain), in dem nicht selten die „Lehre“ enthalten ist, die aus den Strophen gezogen werden kann.

Die Kinder werden bei vielen Liedern emotionell eingespannt: Sie singen, klatschen den Rhythmus, tanzen, führen angesprochene Spiele aus oder ahmen durch pantomische Bewegungen Zusammenhänge einzelner Liedinhalte nach.

Bei Auftritten in Kleingruppen hauptsächlich im Vorschulalter benutzen „Peter & Hasso“ nicht nur Gitarren, sondern bereichern das Instrumentarium durch andere Saiteninstrumente, durch eine Fußtrommel, durch Mundharmonikas und Panflöten. Ihnen ist es nicht nur wichtig, daß die Lieder von Kindern spontan in Aktivität wie Mitsingen oder Bewegung umgesetzt werden während der Auftritte, sondern auch später „Denkanstöße“ zu Haus in der Familie, in Spielgruppen unter Gleichaltrigen, im Kindergarten oder in der Grundschule geben.

image280809-44

 

„Kinderstadtbuch Oldenburg“, Herausgeber: Spielefant – Verein zur Föderung des Freizeitsports e. V., Anke Guthold, Sabine Strecker u. a., Verlag Neue Stalling GmbH+CoKG, Oldenburg, 1994, darin Seite 415:

Kurz-Info:

„Peter & Hasso“ singen Lieder zur Gitarre für Kinder im Alter von etwa 4 bis etwa 10 Jahren. Diese Kinderlieder sind überwiegend „Mitmachlieder“: Kinder können sie mitsingen, deren Inhalte spielen, tanzen oder dazu mitklatschen. Die Liedertexte „erzählen“ entweder Geschichten für Kinder, oder sie haben mitmenschlichen Umgang, Problemlösen, Kinderstreiche, Lustiges und Witziges, Träumen und Phantasieren und ein Hinführen zum Umweltbewußtsein zum Inhalt.

Peter Wieder und Hasso Bensien treten überwiegend bei Kinderzusammenkünften auf, wie auf Kinderfesten oder sonstigen Kindertreffs, in Kindergärten oder Grundschulen.

image030909-gfdimage280809-66280809-33

Meine Gedanken zu „Peter & Hasso“

Das Kinderlieder-Duo endete 1993/94

– Hasso Bensien 2009 –


Peter Wieder und ich kannten uns sehr lange vor unserer Duo-Formation „Peter & Hasso“. Wir waren schon in den 60 iger Jahren in der Oldenburger Pop- und Rockmusikszene musikalisch unterwegs. Da kannten sich sowieso alle Popmusiker untereinander. Peter hatte lange vor unserer Zusammenarbeit Kinderlieder für Kinder vorgetragen. Und er fragte mich nach meiner Rückkehr nach Oldenburg vom Auslandslehrereinsatz, ob wir nicht neben unserem „Lehrer-Job“ zusammen das Kinderlieder-Duo „Peter & Hasso“ aufbauen sollten. Damit war ich einverstanden, und schon stellten wir ein Repertoire zusammen, dass sich auf die damalige aktuelle „neue“ Kinderliederszene konzentrierte: Wir spielten Lieder von Detlef Jöcker, Henrik Vahle, Klaus Hoffmann (dem Kinderliedermacher), Rolf Zuckowski und vielen anderen, die bereits in den 70iger und 80iger Jahren erfolgreich waren. Wir machten auch eigene Songs. Ich vermute einmal, dass wir stolz bekennen können, in Oldenburg und Umgebung gut „angekommen“ zu sein. Stadtbibliotheken, Kindergärten, Grundschulen oder Kindertreffs waren unsere Auftrittsorte. Eine Live-Sendung im Radio auf dem Oldenburger Abenteuerspielplatz in Oldenburg Eversten gehörte auch zu einem unserer Highlights.

Peter hat eine bewundernswerte positive Ausstrahlung zu Kindern. Sein Geschick verdankt er auch seiner Geduld im Umgang mit Kindern, die ich leider nicht immer hatte. Ich wurde manchmal eher kompliziert in der direkten Nähe zu Kindern. Trotzdem: Ein großes Dankeschön gerichtet an Peter, dass auch er mich ziemlich geduldig ertrug. Meine 80 cm bis gut 2 m Distanz körperlicher Nähe zum „Publikum“ bei den Kinderlieder-Auftritten wollte ich doch eingehalten wissen. Als dann aber doch einmal ein Kind während eines Auftrittes, beim Singen und Gitarrespielen meine Gitarrenseiten höher schrauben wollte, fühlte ich mich erheblich gestresst. Wurde mein Distanz-Radius „bedroht“?  Nicht verheimlichen möchte ich, dass ich gerade in dieser Zeit nicht der „Normalo“ oder Gelassene war in der Arbeit mit kleinen Kindern. Tausende oder Millionen konnten es wohl besser als ich.

Gegen Ende 1993 entschied ich nach Polen zu ziehen, dort einen Nebenwohnsitz einzurichten. Der Umzug erfolgte im Winter 93/94. So endete dann auch das Kinderlieder-Duo „Peter & Hasso“. Aber die vielen schönen Auftritte bleiben in guter Erinnerung. Nochmals: Peter, herzlichen Dank, auch fürs Vertrauen, für die gute Zusammenarbeit, für die vielen wunderbaren Auftritte!

imagepeundhapla


Advertisements